09.04.2014

Outfit für Berlin

 Unser Frühlingsurlaub steht an. Die letztjährige Reise nach Amsterdam mit Freunden zu toppen,
das wird schwer.
Wir haben uns entschlossen nochmal nach Berlin zu fahren.
Diesmal mit der Bahn, jaja.!!!
Da gibt es noch einige Ecken, die wir noch nicht erkundet habe,
einige liebe Bekannte die wir treffen wollen,
ins Theater zu Gefährten wollen wir
und und und.....

Hilfe !!!!!   Da braucht Frau DRINGEND etwas zum Anziehen,
denn in welcher Stadt, wenn nicht Berlin, muss man quasi sein eigenes Label zur Schau stellen.
Es kann nicht sein, dass ich bewundernd jede Woche die Prachtstücke von MMM bestaune,
schon fast neidisch die Kleider von Kreuzberger-Nähte anhimmle, Kleider die ich niemals tragen könnte, aber an Wiebke so toll finde....
und dann ......
vor Ort
würde ich in meinem
 LieblingsschlappertshirtmitLöcherdrinundKürbisfleckenvomfüttern
mich mit der Fachfrau treffen...
Stell sich das einer vor !!!!!
das geht ja wohl gar nicht.
Ich habe mich entschlossen noch etwas für mich zu nähen.
Nur für Berlin
nur für ein Treffen mit der begnadet nähenden Fachfrau...
und ich gebe es zu 
vielleicht noch fürs Theater.....
obwohl da könnte ich noch ein kleines Schwarzes nähen oder???? !!!!!

Den Schnitt habe ich letztes Mal schon an einem Tshirt vorgestellt, das ich wegen des schlechten Wetters oder des giftigen Norovirus einfach noch nicht tragen konnte.
Nur nicht ablenken......
Schnitt wie gehabt, aber diesmal zur Tunika verlängert.
Ausschnitt mit einem (hätte eigentlich ein Wallekragen werden sollen) lockeren Kragen  versehen,
den ich noch mit einem schwarzen Samtband etwas eingehalten habe.
In der Mitte musste ich die beiden Teile zusammennähen, weil sonst der Durchblick bis zur Unterhose nicht gerade Damenhaft ausgesehen hätte. Nicht dass meine selbstgenähten Unterbuxen nicht wunderhübsch wären,
aber so tief wollen wir in Berlin ja nicht blicken lassen ;)


Der Stoff: ich liebe diese Baumwoll-Viscosequalität, die super schön fällt und farblich nicht schwarz sonder eher anthrazit schimmert, die Punkte sandfarben sind,
den gleichen Ton wie die Punkte hat die Perle, die ich mir natürlich am Ausschnitt festgenäht habe,
soll ja schließlich etwas aufgepimpt sein.....
und ablenken von diversen Unschönheiten....
(die ich nicht näher erläutere und gut versteckt habe ;)     )
 Den Stoff habe ich bei Stoff und Stil in Hamburg ergattert und jeden Meter jetzt vernäht.
Leider......
der war super.!!!!!


Die Bilder sind schauderhaft, aber abends Männeken noch zu bitten ein Bild für MMM zu machen,
das kann grundsätzlich nur schief gehen.....
aber ich will mich ja nicht beschweren, besser so ein Bild als gar kein Bild
und dann morgen noch nicht mal mitmachen können.....
Meine Meinung, die ja definitiv SEHR SEHR Laienhaft ist:
dieses Teil kann ich gut in Berlin tragen.!
Ich fühle mich super super wohl darin,
der Stoff kühlt (was bei meinen persönlichen Hitzemomenten wichtig ist )
die Tunika ist lang genug,
mit Schal und Glitzer fit fürs Theater.......

Ich glaube ich nähe mir noch eins
oder zwei
oder soooo

und was die anderen Damen so tolles genäht haben
das seht ihr bei MMM

See you
 (  in 3 Wochen in Berlin?)

Kommentare:

Retroline hat gesagt…

Die Tunika steht Dir gut. Der Stoff ist toll, ich liebe Punkte :-)
Ich wünsche Euch viel Spaß in Berlin.
LG Carolin

Wiebke hat gesagt…

Elisabeth, deine Tunika ist wunderschön geworden! Der Ausschnitt sieht -so leicht zusammengerollt- total edel aus. Und das Band mit dem Knopf ist wunderbar zierend ohne dem Stoffmuster die "Show zu stehlen". Wie du treffend schreibst, sind auch für mich Punkte richtige Alleskönner, passen eigentlich zu allen Anlässen. Das ideale Reisekleid also. Und ich freue mich unglaublich, es bald in echt bewundern zu dürfen.
LG
Wiebke