03.12.2008

V. Türlein

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Heres Glänzen, heilges Schauern,
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit,
Steigts wie wunderbares Singen,
Oh du gnadenreiche Zeit!
(J.v. Eichendorff)
Danke Michael

Herzlichen Glückwunsch,
bitte melde dich zwecks Adresse.

Achtung morgen erst gegen 20 Uhr Türchenöffnen, dafür gibt es
Nikolausi und 1 Überraschung
See you

Kommentare:

Bani hat gesagt…

Oh, wie schön, das war als Kind mein absolutes Lieblingsgedicht zu Weihnachten. Witzigerweise vergisst man solche Texte dann auch nie und kann sie noch Jahre später auswendig aufsagen :)

Ganz liebe Gruesse,
Bani

P.S. Heute sieht die Welt schon wieder minimal besser aus ;)

Anett hat gesagt…

Auch mir ging es wie Bani! Die ersten Worte gelesen und schon konnte ich den Rest aus dem Kopf aufsagen.

Leider lernen die Kinder heutzutage in der Schule solch klassischen Gedichte nicht mehr. Meine zumindest nicht.

Ich mag dieses Gedicht wirklich sehr.

LG Anett

Anonym hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
ich kann mich meinen "Vorschreiberinnen" nur anschließen. Auch ich liebe dieses Gedicht sehr und immer wenn ich es lese oder höre, wird mir ganz warm ums Herz.
Herzliche Grüße
Gudrun

silke hat gesagt…

nach so einem Tag ist es einfach schön die Bilder anzuschauen und in Gedanken dorthin zu flüchten!

Liebe Grüße
Silke

coconblanc hat gesagt…

Ein sehr schönes Gedicht (ich kannte es bisher nicht).
LG Gabi

Brigitte hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
es ist immer wieder schön, bei dir vorbeizuschauen. Etwas besinnliche Zeit am Ende des Tages.
Liebe Grüße Brigitte

Anja hat gesagt…

Ein Superschönes Gedicht und eine ebenso tolles Foto. So dick rauhreif, das sieht einfach toll aus, wie mit Zuckerkruste überzogen.
Bin gerne wieder dabei.
LG und schönen Abend wünscht

Anja

Pusteblume hat gesagt…

Da kann ich mich meinen Vor"Rednerinnen" nur anschließend. Ich höre/lese dieses Gedicht auch immer wieder sehr gerne und das Foto passt ja hervorragend dazu.

Liebe Grüße
Pusteblume

patchmaus hat gesagt…

Hallo Elisabeth, was bin ich froh, ich hab deinen Link wiedergefunden!

LG Ute

Hanna hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
Das Gedicht passt wieder einmal wunderbar zum Bild, sehr schön machst Du das, es ist eine Freude den Adventkalender auf Deinem Blog anzusehen und die Spannung steigt täglich.
Liebe Grüße
Hanna

Calines hat gesagt…

Hallo Elisabeth,

danke für das schöne Gedicht und das tolle Foto.

Liebe Grüße
Heidi

Manuela hat gesagt…

Ein sehr schönes Gedicht, weckt es doch Kindheitserinnerungen.

Liebe Grüße
Manuela

Birgit hat gesagt…

Liebe Elisabeth,
was soll ich noch schreiben, außer Danke danke danke.
Allen anderen wünsche ich viel Glück bei den Verlosungen.
Den bisherigen Gewinnerinnen herzliche Gratulation.
Freue mich schon auf heute Abend
Liebe Grüße
Birgit

Inis hat gesagt…

Liebe Elisabeth ,
das Gedicht kannte ich gar nicht , finde es aber sehr schön .
Liebe Grüße Inis

Herzblatt hat gesagt…

Danke....danke....liebe Elisabeth....bin soooo glücklich, mal wieder was gewonnen zu haben....
GLG
Iris